Definition von revival:

Das Wort „revival“ stammt vom Verb „revive“ ab, welches „wiederbeleben“ oder „erneuern“ bedeutet. Als Substantiv bezieht sich „revival“ auf den Akt oder den Prozess der Wiederbelebung oder Erneuerung. Es kann sowohl im physischen als auch im übertragenen Sinne verwendet werden.

Etymologie:

Das Wort „revival“ kommt aus dem Mittelenglischen „reviven“, welches wiederum aus dem Alten Französischen „revivre“ stammt, basierend auf lateinischen „revivere“ – „re-“ bedeutet „wieder“ und „vivere“ bedeutet „leben“.

Verwendungen:

  1. In der Kunst und Kultur: Ein erneutes Interesse an einem bestimmten Stil oder Genre, beispielsweise das Renaissance-Revival oder das Gothic-Revival.
  2. Religion: Ein erneuertes Interesse oder eine Erweckungsbewegung in Bezug auf religiösen Glauben oder Praktiken, oft durch Massentreffen oder Predigten.
  3. Medizin: Die Handlung oder den Prozess, jemanden wieder zum Leben zu erwecken oder wiederzubeleben.
  4. Theater und Musik: Die Wiederaufnahme oder neue Produktion eines älteren Stücks oder Liedes.

Synonyme:

  • Wiederbelebung
  • Erneuerung
  • Erweckung
  • Aufschwung

Beispiel-Sätze:

  1. „The city saw a cultural revival during the 20th century, with many artists and musicians flocking to its vibrant scene.“
  2. „There’s a revival of 90s fashion trends happening right now.“
  3. „The town’s economic revival was attributed to the opening of the new factory.“
  4. „The church is holding a revival this weekend to reignite faith among its members.“

Besonderheiten:

„Revival“ kann auch in spezifischen Kontexten verwendet werden. In der Musikbranche bezeichnet „revival“ oft die Wiederbelebung eines bestimmten Musikstils oder -genres. In der Religion, besonders im Christentum, bezieht sich „revival“ auf eine Erweckungsbewegung, bei der Menschen ermutigt werden, ihren Glauben zu erneuern und zu vertiefen.

Vorheriger ArtikelSecrecy
Nächster ArtikelSincerity

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein